BDSM

BDSM ist eine Abkürzung aus dem Englischen und steht für folgende Oberbegriffe:

  • Bondage & Discipline (Fesselung und Disziplin)
  • Dominance & Submission (Dominanz und Unterwerfung)
  • Sadism & Masochism (Sadismus und Masochismus)

Der Oberbegriff BDSM ist also der Versuch einer Kategorisierung für ein sehr weites und vielfältiges Themenfeld.

Nicht jeder Mensch deckt das komplette Spektrum ab, die agierenden Personen unterteilen sich in den dominanten, aktiven Part  der „Top“ genannt wird und den passiven, unterwürfigen Part der „Bottom“ oder „Sub“ genannt wird.

Dadurch wird durch die Teilnehmer freiwillig ein Machtgefälle etabliert, dass sich auf einzelne Rollenspiele aber auch eine komplette Beziehung angewendet werden kann. Dabei wird viel Wert auf die Sicherheit der teilnehmenden Personen gelegt, weswegen viele Mitglieder der Szene für sich die Grundsätze „sicher, geistig gesund und einvernehmlich“ (Safe, Sane and Consensual, kurz: SSC) definiert haben.