Bondage

Bondage bedeutet übersetzt „Unfreiheit“ oder „Knechtschaft“.

Im BDSM wird Bondage zur Einschränkung von Bewegungsfreiheit zum Lustgewinn oder auch zur Zierde genutzt.

Zum Einsatz kommen Ketten, Handschellen, Seile, Kabelbinder, Gürtel und Folien.

 

Durch zu enge oder enger werdende Fesseln können ernsthafte Gefahren entstehen! Nerven können geschädigt werden oder es kann ein Blutstau entstehen.

Wir können jedem Bondageinteressierten nur empfehlen vor den ersten Versuchen einen Workshop zu besuchen.

Dort werden nicht nur Grundtechniken unterrichtet die aus dem Fesseln keine negative und frustrierende Erfahrung werden lassen sondern auch das nötige anatomische Wissen damit aus dem Spaß keine langanhaltenden Schäden werden.

Gute Anleitungen finden sich aber auch auf Youtube oder bei: [ext]Datenschlag.org